Auswahl eines Klaviers oder Flügels

Der Kauf eines Klaviers oder Flügels ist eine sehr verantwortungsvolle Sache. Bei der Auswahl eines Instrumentes ist es am besten, den professionellen Rat eines Klavierbauers einzuholen, da außer dem äußeren Zustand die objektive Beurteilung einer Reihe technischer Aspekte des Instruments unbedingt notwendig ist. Anderenfalls droht der Kauf eines defekten Instrumentes, dessen Reparatur sehr kostspielig werden könnte.

Selbst wenn ein Instrument technisch in Ordnung ist, bedeutet es noch nicht, dass der Tastenanschlag und die Schwergängigkeit der Tastatur dem Standard völlig entsprechen. Das können Sie sogar selbst testen. Wichtig ist, dass die Tasten die richtige Schwergängigkeit haben. Nehmen Sie dazu einen Gegenstand, der ca. 80 Gramm wiegt (z. B. eine Kosmetikcremetube) und stellen Sie ihn auf jede einzelne Taste, schwarze und weiße. Dabei muss unbedingt ein Ton zu hören sein.

Wenn nur manche Tasten einen Ton geben oder gar von allen Tasten nichts zu hören ist, wird nie ein klanglich sauberes Spiel möglich sein, da die Tasten in unterschiedlicher Lautstärke zu hören sein werden.

Außerdem müssen alle Tasten bereits bei einem sehr leichten Anschlag einen Ton erzielen und ebenso wichtig ist es, dass alle Tasten richtig wiederholt werden können. Um das zu testen, drücken Sie eine Taste und lassen Sie diese nicht völlig los, sondern nur teilweise. Drücken Sie dann diese Taste sofort wieder. Es muss unbedingt der Ton erneut zu hören sein.

Falls diese einfachen Bedingungen nicht erfüllt sind, müssen die Mechanik und die Tastatur des Instrumentes reguliert werden. Hierzu ist es zwingend notwendig, einen Fachmann herbeizuziehen, denn können solche Reparaturen können teuer werden!

Der richtige Standort eines Klaviers/Flügels

Das Instrument muss stabil stehen, damit Vibrationen vermieden werden. Am Besten sollte man ein Klavier an einer inneren Wand aufstellen. Der Abstand muss hierbei 2-3 cm betragen. Ist es notwendig, das Instrument an einer äußeren Wand aufzustellen, sollte der Abstand mindestens 10 cm betragen. Ein Flügel entfaltet seinen Klang am besten, wenn er in der Mitte eines Raumes steht.

Für alle Instrumente ist wichtig, dass sie zumindest einen Meter vom nächsten Heizkörper entfernt sind. Im Falle einer Fußbodenheizung ist ein Luftfeuchtigkeitsregler einzubauen. Sonnenbestrahlung und Luftzug sollten vermieden werden. Die obere Klappe des Klaviers oder Flügels muss geöffnet werden können. Schwere Gegenstände, erstrecht wenn sie mit Wasser gefüllt sind, gehören nicht auf das Instrument.

Der richtige Umgang mit einem Klavier/Flügel

Die ideale Lufttemperatur für das Instrument liegt bei 17°-23°C. Die relative Luftfeuchte des Raumes sollte 50% nicht unterschreiten, aber auch 70% nicht überschreiten. Temperatur- oder Luftfeuchteschwankungen sind möglichst zu vermeiden. Zur äußerlichen Pflege kann man sanfte Mittel zur Reinigung von Holzmöbeln nutzen. Empfehlenswert ist die Verwendung eines Mittels gegen Motten im Inneren des Instruments. Die Abstände zwischen den notwendigen, regelmäßigen Stimmungen liegen - abhängig vom technischen Zustand des Instruments und von der Intensität des Gebrauchs - bei 6-24 Monaten. Falls ein Klavier oder Flügel lange Zeit nicht gestimmt wurden, sind im Abstand von ca. 10 Tagen zwei bis drei Nachstimmungen notwendig. Nach jedem Transport ist das Instrument neu zu stimmen.